Projekte zum Schutz von Menschenrechten

Das Auswärtige Amt fördert deshalb jährlich weltweit rund 120 bis 140 Projekte in unterschiedlicher Größe, in erster Linie in Schwellen- und Entwicklungsländern in Afrika, Asien, Mittel- und Südamerika sowie in Osteuropa. Oftmals können schon Beträge von ca. 10.000 EUR zu einer merklichen und nachhaltigen Verbesserung der menschenrechtlichen Lage vor Ort beitragen.

Projektunterstützung für die Stärkung des Kinderrechtsschutzes in Armenien

Der weltweite Einsatz für die Menschenrechte gehört zu den Grundwerten der deutschen Außenpolitik. Zu den Menschenrechten gehören auch die Kinderrechte. Da Kinder zu den schwächsten und verletzlichsten Mitgliedern einer Gesellschaft zählen, kommt ihrem Schutz eine ganz besondere Bedeutung zu. Die deutsche Botschaft Eriwan unterstützt daher schon seit vielen Jahren Projekte in Armenien, die die Stärkung des Kinderrechtsschutzes in Armenien zum Ziel haben. Sie arbeitet hierbei eng und vertrauensvoll u.a. auch mit dem United Children’s Fund (UNICEF) in Armenien zusammen.

Förderung eines Menschenrechtsprojekts mit der NRO "New Generation"

Die deutsche Botschaft in Eriwan hat am 09.06.2015 mit der armenischen Menschenrechts NRO “New Generation” einen Vertrag über finanzielle Förderung geschlossen.  Es geht um die Förderung des geplanten Menschenrechtsprojekts “Capacity building and empowerment of human rights defenders and emerging leaders for LGBT rights protection in Armenia”.

Projekte

Das Gewinnerlogo