Internationale Trainerkurse an der Universität Leipzig

Internationale Trainerkurse an der Universität Leipzig Bild vergrößern Internationale Trainerkurse an der Universität Leipzig (© Universität Leipzig)

Die Sportwissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig bietet im Rahmen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik der Bundesrepublik Deutschland zweimal jährlich ein 5-monatiges Weiterbildungsstudium für Trainer und Sportlehrer aus Entwicklungsländern gemäß DAC-Liste der OECD in jeweils 4 wechselnden Spezialisierungen und Fremdsprachen (englisch, spanisch, arabisch und französisch) an.

In den Spezialisierungen:

Fußball, Basketball, Volleyball, Handball, Leichtathletik, Kunstturnen, Schwimmen, Boxen, Judo, Ringen, Tischtennis und Behindertensport, Sportpsychologie, Konditionstrainer, Sportmanagement

Für Teilnehmer (bis 40 Jahre) mit:

- abgeschlossener Hochschulbildung im Bereich des Sports
- Erfahrung als aktive Sportler und als Trainer/Sportlehrer und
- guter physischer und psychischer Eignung.

Lehrgangsinhalte:

1. Spezialisierung (Theorie und Praxis)
2. Allgemeine Trainingswissenschaft
3. Sportmedizin
4. Sportpädagogik
5. Sportpsychologie
6. Sportmanagement
7. Krafttraining
8. Deutsche Sprache

Finanzierung:

- Das Weiterbildungsstudium wird vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland finanziert
- Jeder Teilnehmer erhält ein monatliches Stipendium.
- Der Teilnehmer trägt sämtliche Kosten für die An- und Abreise selbst.

Internationale Trainerkurse an der Universität Leipzig Bild vergrößern Internationale Trainerkurse an der Universität Leipzig (© Universität Leipzig)

Bewerbungen:

Falls Sie Interesse an einem der angebotenen Trainerkurse haben, können Sie sich über die Deutsche Botschaft in Eriwan bewerben.