Fragen zum Antragsformular

Wo bekomme ich ein Antragsformular? Was kostet es? Kann ich auch online beantragen?

Das Antragsformular ist kostenfrei. Sie können es direkt auf unserer Homepage abrufen und ausfüllen.
Bitte beachten Sie, dass eine Online-Antragstellung nicht möglich ist. Drucken Sie deshalb das ausgefüllte Online-Formular im PDF-Format aus, reichen es zusammen mit Ihren Antragsunterlagen in der Botschaft ein.  

In welcher Sprache muss ich das Formular ausfüllen?

Das Formular kann auf Deutsch oder Englisch ausgefüllt werden.

Kann ich das Antragsformular auch per Hand ausfüllen?

Wenn es für Sie aus technischen Gründen nicht möglich ist, das Online-Formular auszufüllen, können Sie den Antrag auch per Hand ausfüllen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie in diesem Fall bei der Antragsabgabe mit längeren Wartezeiten rechnen müssen.

Frage 6: Geburtsland - Soll ich hier die UdSSR angeben, wenn ich vor 1991 dort geboren bin?

Ja

Frage 22: Bestimmungsmitgliedstaat - Was gebe ich hier an?

Es genügt, wenn Sie das Land angeben, in dem Sie sich - voraussichtlich - am längsten aufhalten werden.

Frage 23: Mitgliedstaat der Ersteinreise in den Schengener Staaten - Was gebe ich hier an?

Tragen Sie bitte das Schengenland ein, in  das die erste Einreise erfolgen wird.

Frage 25: Dauer des geplanten Aufenthaltes oder der Durchreise / Anzahl der Tage angeben - Was soll ich hier eintragen?

Hier geben Sie die Zahl der Tage an, die Sie beabsichtigen, sich in Deutschland/im Schengengebiet aufzuhalten. Achten Sie bitte darauf, dass Sie in Fragen 29 und 30 nach dem (ersten) "Geplantes Ankunftsdatum im Schengen-Raum" und dem (letzten) "Geplantes Abreisedatum aus dem Schengen-Raum" gefragt werden.

Die Anzahl der Tage kann weniger sein als die Anzahl der Tage zwischen erster Ankunft und letzter Abreise.

Beispiel: Visum mit Gültigkeit von einem Monat und einem Aufenthalt von 10 Tagen. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, das Visum flexibel zu nutzen; also z.B. Einreise am 5. Oktober, Ausreise am 4. November, Aufenthalt 10 Tage. Sie können sich mit diesem Beispielvisum dann in der Zeit zwischen den beiden Daten maximal 10 Tage in Deutschland aufhalten, können frühestens am 5. Oktober einreisen und müssen das Land spätestens am 4. November verlassen haben.

Bitte schließen Sie in diesem Fall eine Krankenversicherung mit demselben Gültigkeitszeitraum ab.

Wenn Sie ein Visum zur mehrfachen Einreise erhalten möchten (z.B. Jahres- oder Zwei-Jahres-Visum), tragen Sie bitte im Feld "Dauer des geplanten Aufenthaltes" 90 Tage ein. Dieser Eintrag bezieht sich sodann auf jedes Halbjahr.

Frage 28: Ggfs. Einreisegenehmigung für das Endbestimmungsland

Dies betrifft Visa der Kategorie A (Flufhafentransit) und C (Durchreise durch den Schengenraum).

Beachten Sie bitte, dass Sie das deutsche Transitvisum erst erhalten, wenn Sie das Visum des Endzielstaats bereits vorweisen können.

Das gilt nicht, sofern Sie im Besitz eines nationalen Visums (D) eines Schengenlandes sind, da diese seit dem 05.04.2010 zu Aufenthalten im Schengenraum von maximal 90 Tagen in 6 Monaten berechtigen.

Fragen 29 und 30: Geplantes Ankunftsdatum. Geplantes Abreisedatum - Falls ich mehrfach in die Bundesrepublik Deutschland einreisen muss, was soll ich eintragen?

Unter Punkt 29 geben Sie das Datum Ihrer ersten Einreise und unter Punkt 30 das Datum Ihrer letzten Ausreise an. Diese Daten entsprechen auch der Gültigkeitsdauer des beantragten Visums.

Beispiel: Wenn Sie ein Visum für ein Jahr beantragen, dann geben Sie die Daten wie folgt ein: Punkt 29: 23.04.2013 und Punkt 30: 22.04.2014, unter Punkt 25: 90 Tage.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Einladung/Verpflichtungserklärung und Krankenversicherung diesen Zeitraum abdecken müssen. Bitte beachten Sie auch die Antwort zu Frage 25 (s.o.)

Frage 33: Lebensunterhalt während des Aufenthalts - Was soll ich hier schreiben, wenn mein Gastgeber alle Kosten des Aufenthalts trägt?

Bitte den Gastgeber hier eintragen (Kästchen siehe Feld 31 oder 32) ankreuzen.

Frage 36 und 37: Muss der Antrag zweimal unterschrieben sein?

Ja. Punkt 36 und 37 beziehen sich auf die Angaben im Visumantrag, mit Ihrer zweiten Unterschrift bestätigen Sie, dass Sie die Belehrung zur Kenntnis genommen haben.