Ausstellung von längerfristigen Visa zur mehrfachen Einreise

Mit dem Inkrafttreten des Visaerleichterungsabkommen zwischen der Europäischen Union und der Republik Armenien profitieren zahlreiche Gruppen von Antragstellern von der Möglichkeit, ein längerfristiges Visum zur mehrfachen Einreise zu erhalten. Dabei ist zu beachten, dass auch bei Jahres- oder Mehrjahresvisa die maximale Aufenthaltsdauer 90 Tage innerhalb von 6 Monaten beträgt. Antragsteller müssen insbesondere auf die Gültigkeitsdauer des Reisepasses sowie des Ausreisestempels achten.

Eine erleichterte Ausstellung von Visa mit einer Gültigkeit von bis zu 5 Jahren ist u.a. möglich für:

- enge Familienangehörige von sich legal in den Europäischen Union aufhaltenden Armeniern und EU-Staatsangehörigen (Ehepartner, Kinder unter 21 Jahre, Eltern) – auf eine entsprechend lange Gültigkeitsdauer der Einladung/ Verpflichtungserklärung bzw. ein entsprechendes Begleitschreiben sowie ggfls. des Aufenthaltstitels der Bezugsperson ist zu achten

- Mitglieder offizieller Delegationen und Richter des armenisches Verfassungs- und des Kassationsgerichts, die zu dienstlichen Zwecken reisen

Eine erleichterte Ausstellung von Visa mit einer Gültigkeit 1 Jahr oder mehr ist u.a. möglich für:

- Geschäftsreisende, die wiederholt zu Geschäftszwecken in die Schengen Staaten reisen

- Personen, die wiederholt zur medizinischen Behandlung nach Deutschland reisen

- Teilnehmer von Austauschprogrammen im Rahmen von Städtepartnerschaften

- Journalisten und begleitendes technisches Personal

- eilnehmer internationaler Sportveranstaltungen und begleitendes Personal (Trainer, Ärzte…)

- Vertreter der Zivilgesellschaft und Personen die auf Einladung von armenischen gemeinnützigen Organisationen im Ausland zu Bildungsveranstaltungen, Seminaren oder Konferenzen reisen

- Teilnehmer von Aktivitäten und Austauschprogrammen in den Bereichen Wissenschaft, Bildung, Kunst und Kultur

Voraussetzung für die Erteilung eines längerfristigen Visums ist, dass der Antragsteller im letzten Jahr mindestens ein Visum erhalten und dieses regelgerecht genutzt hat und die in Zukunft erforderliche Reisetätigkeit nachweist.  Die Erteilung eines Visums mit einer Gültigkeitsdauer von 2 oder mehr Jahren ist möglich, wenn der Antragsteller innerhalb der letzten 2 Jahre mindestens ein Visum mit der Gültigkeitsdauer von 1 Jahr erhalten und dieses wiederholt und regelgerecht genutzt hat. Die rechtlichen Voraussetzungen für die Visumerteilung (z.B. die Sicherung des Lebensunterhaltes) muss für den gesamten beantragten Reisezeitraum gewährleistet sein.